1,5 Diesel Ecoblue mit Automatik 8-Gang

  • Hallo zusammen,


    gibt es Erfahrungen von anderen Ford-Modellen (z. B. Focus) mit dem 1,5 Liter 120 PS Ecoblue-Diesel in Kombination mit dem 8-Gang-Automatikgetriebe? Ist der Motor (hinsichtlich Leistung und Drehmoment) ausreichend stark oder eher eine lahme Krücke?


    Ich liebäugele im Kuga MK3 mit genau dieser Konfiguration aus verschiedenen Gründen:

    - der 2,0 Liter Ecoblue hat 190 PS und Allradantrieb, das brauche ich beides nicht

    - der 2,0 Liter Ecoblue ist 5.000 € teurer als der 1,5 Liter; dieses Geld stecke ich lieber in sinnvolles Zubehör.


    Aus diversen Testberichten des Focus weiß ich, dass der 1,5 Liter auch mit der 8-Gang-Automatik durchaus akzeptabel motorisiert und alles andere als eine lahme Kiste ist. Aber ich traue keinem Autotester über den Weg. Weil sich nun der Focus und der Kuga im Leergewicht nicht so erheblich unterscheiden, könnte ich mir diese Kombination gut vorstellen.


    Hintergrund: Ich fahre nun seit 10 Jahren einen S-Max mit dem 2,0 TDCI und 115 PS bzw. 320 Nm Drehmoment, allerdings mit Schaltgetriebe. Dieses Auto wiegt immer mindestens 1,7 - 1,8 Tonnen und hat einen Luftwiderstand wie ein Scheunentor. Aber der Motor begeistert mich immer wieder, einen stärkeren brauche ich nicht.


    Gibt es Meinungen dazu?


    Viele Grüße



    Niko

    ""

    Fahre seit Ende 2009 einen S-Max 2,0 Diesel und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist. Deshalb gibt es nun einen Kuga PHEV Vignale, bestellt am 22.06.2020. Ich freue mich darauf ... :)