„EV jetzt“ und „EV-Auto“ - Motor wird trotzdem eingeschaltet

  • Hallo Alle,


    Mein Auto hat den neuen Akku jetzt seit ca. 1 Woche.


    Ich fahre eigentlich immer im EV jetzt Modus und Eco zur Arbeit und zurück.


    In der letzten Woche hatte ich es 2x das der Motor aufgrund Systemleistung aktiviert wurde.


    Leistung wurde hier nicht wirklich abgefragt.


    Der Akku war in beiden Fällen fast voll.


    In beiden Fällen blieb der Verbrenner 10 km an bevor er sich abschaltete.


    Habt ihr ein ähnliches Verhalten?


    Gruß


    De Leroy

  • Wenn der Akku voll ist und er muss z. B stark Bremsen dann geht der Motor an, weil er dann mit dem Motor bremst. Also wenn man gleich nach dem Laden z. B einen abfallende Strecke hat ist es sinnvoll nur z. B 90% zu laden.

    Kuga PHEV ST Line X, Chroma Blue, ST Line Styling Pack, Winter Pack, Fahrassistent Pack, Technologie Pack, Elektrische Heckklappe, Fahrersitz elektrisch verstellbar, 18" Winterräder, 5 Jahre Garantie


  • Ja, ähnliches Verhalten. Du schreibst zwar nichts von Gefälle oder dergleichen und bei welchen Bedingungen sich der Verbrenner einschaltet.
    Bei mir ist das „Problem“ eine Gefällestrecke gleich vor dem Haus, wie Dompressor schon schrieb. Kannst Du hier in einigen threads schon nachlesen.

    Mit erster (und einmaliger) 100% Testladung zuhause wurde der Wagen bergab in der 30er-Zone ohne Gas immer schneller, hatte also zunächst eine Weile Null Bremswirkung.
    Nicht, dass Mütter mit ihrem Kinderwagen beiseite springen mussten, aber irritierend war das zunächst schon sehr.

    Auf die Bremse getreten, sprang dann der Verbrenner an und lief 6 von 8 km Kurzstrecke, die idealerweise elektrisch zurück zu legen gewesen wären. So macht das natürlich überhaupt keinen Sinn. Rein Verbrenner-technisch aber schon, denn wenn der Verbrenner erst mal läuft, dann sollte er wohl so lange laufen, bis er auf Temperatur ist.

    Ich lade auch deswegen nur 90% und hoffe, dass dies dauerhaft ausbleibt.


    Bei Dir scheint es aber evtl. auch ein anderes Problem zu sein, da Du hiervon mit erstem Akku vor Tausch nicht dasselbe Verhalten berichtest?

    Luxus-Problem Kuga PHEV Titanium X - mit eigentlich allem -

    07.2020 bestellt, Produktionsdatum 20.09., dann 10.12.20. Anlieferung 13.01.21. Brief von Ford ließ zwei Monate auf sich warten. Übernahme am 13.03.2021. Null Antworten von Ford, von Bestellung bis Übernahme. Bis jetzt überwiegend Freude am Fahrzeug. Auf Problemfreiheit hoffend.

    Ford Pass App auf IOS 15

  • wurde der Wagen bergab in der 30er-Zone ohne Gas immer schneller, hatte also zunächst eine Weile Null Bremswirkung.

    Hattest du den Tempomat eingeschaltet und auf 30 km/h eingestellt?

    Wenn nicht, dürfte es doch logisch sein, dass das Auto bergab immer schneller wird, woher soll es denn wissen, dass du nicht schneller als 30 km/h fahren bzw. bremsen möchtest?

    Ford Kuga ST-Line X, 2,5-Duratec PHEV, Kauf ohne Finanzierung, Chromablau-Metallic mit allem außer Alarmanlage und Raucherpaket.

    Bestellt 12.05.2020, gebaut 26.06.2020, beim Händler seit 24.07.2020, unverb. Liefertermin 09.2020, Leihwagen vom 01.10.2020 bis 08.03.2021,

    HV-Akkutausch 19.02.2021, Fahrzeugübergabe 08.03.2021

    aktuell Ford

  • Der Motor ist auch früher schonmal ohne erkennbaren Grund angesprungen aber da ist er nach relativ kurzer Zeit beim nächsten gleiten ausgegangen.


    Nach dem Boardcomputer ist er beide Male 10 km aktiv geblieben.


    Komplett voll war der Akku beide Mahle nicht also 3 bis 5km waren raus.


    Da ich täglich 50 bis 54 km Pendle brauche ich den Akku mit 100 % Ladung.


    Mit dem neuen Akku und Heizung reicht es leider nicht mehr die komplette Strecke.


    Gruß De Leroy

  • Hattest du den Tempomat eingeschaltet und auf 30 km/h eingestellt?

    Wenn nicht, dürfte es doch logisch sein, dass das Auto bergab immer schneller wird, woher soll es denn wissen, dass du nicht schneller als 30 km/h fahren bzw. bremsen möchtest?

    Also bitte... nachdem daraus kein Spaß heraus zu lesen ist...

    Diese banale Gesetzmäßigkeit ist mir schon klar. Ich fahre seit 42 Jahren fast alles was sich mit Motor bewegen lässt, unfallfrei, u. a. auch als Fahrausbilder für Gelände-Fahrzeuge im schweren Gelände.

    Wenn Du weißt, wie der Kuga beim Gas weg nehmen eine durchaus sehr gute Bremswirkung hat, weil er rekuperiert, dann wirst Du mir sicher nachsehen, dass ich dies so beschreibe, wenn diese Bremswirkung unvorhersehbar komplett weg ist.

    Komplett heißt in diesem Fall auch komplett und unvorhersehbar auch unvorhersehbar.

    Es ist eine abrupte steile und lange Abfahrt nach kurzem steilem Anstieg, die man zunächst mit Gas nehmen muss. Bei jedem bisherigen Fahrzeug genügte in dieser zig Zehntausende Male gefahrenen Situation an der Kuppe „runter vom Gas“. Der Kuga lief in dieser Situation völlig frei, frisch beschleunigt und ungebremst... und wäre das wohl auch noch länger.

    Ich war nur kurz überrascht. Manche würden vielleicht länger brauchen.

    Vielleicht interessiert meine Schilderung jemanden, der auch Berge hat und ggf. darauf vorbereitet sein will.

    Luxus-Problem Kuga PHEV Titanium X - mit eigentlich allem -

    07.2020 bestellt, Produktionsdatum 20.09., dann 10.12.20. Anlieferung 13.01.21. Brief von Ford ließ zwei Monate auf sich warten. Übernahme am 13.03.2021. Null Antworten von Ford, von Bestellung bis Übernahme. Bis jetzt überwiegend Freude am Fahrzeug. Auf Problemfreiheit hoffend.

    Ford Pass App auf IOS 15

  • FordLader

    Ja, das Phänomen hatte ich gestern auch. Fuß vom Gas und trotzdem eine Beschleunigung beim Bergabfahren. Batterie hatte 43 %. Kein Tempomat an.

    Bestellt: 05.03.2020

    Baudatum: 10.06.2020

    Anmeldedatum: 31.07.2020

    Modell: Kuga Titanium X PHEV Frost Weiss

    Akkutausch 09.03.2021

    Alter Akku : elektrische Reichweite 56 km ?

    Neuer Akku : elektrische Reichweite jetzt ca. 60 km vielleicht auch mal 70 km?? je nach Temperatur

    Wallbox Heidelberg home eco 11 kW

    Wallbox EV Box Elvi

    Ganz toll, ne ne ne. :cursing: :cursing: :cursing:

  • Sogar bei 43% Akku-Ladezustand? Das dürfte aber doch gar nicht sein!

    Du fährst Deinen ja schon länger. Also ist das neu nach Akku-Tausch?

    Luxus-Problem Kuga PHEV Titanium X - mit eigentlich allem -

    07.2020 bestellt, Produktionsdatum 20.09., dann 10.12.20. Anlieferung 13.01.21. Brief von Ford ließ zwei Monate auf sich warten. Übernahme am 13.03.2021. Null Antworten von Ford, von Bestellung bis Übernahme. Bis jetzt überwiegend Freude am Fahrzeug. Auf Problemfreiheit hoffend.

    Ford Pass App auf IOS 15

  • Ja, gestern passiert (nur 1x). Akkutausch 1 ½ Wochen her

    Bestellt: 05.03.2020

    Baudatum: 10.06.2020

    Anmeldedatum: 31.07.2020

    Modell: Kuga Titanium X PHEV Frost Weiss

    Akkutausch 09.03.2021

    Alter Akku : elektrische Reichweite 56 km ?

    Neuer Akku : elektrische Reichweite jetzt ca. 60 km vielleicht auch mal 70 km?? je nach Temperatur

    Wallbox Heidelberg home eco 11 kW

    Wallbox EV Box Elvi

    Ganz toll, ne ne ne. :cursing: :cursing: :cursing:

  • Nicht gut. Dann hat man an der Software-Schraube gedreht und man wird das noch öfter erleben.

    Luxus-Problem Kuga PHEV Titanium X - mit eigentlich allem -

    07.2020 bestellt, Produktionsdatum 20.09., dann 10.12.20. Anlieferung 13.01.21. Brief von Ford ließ zwei Monate auf sich warten. Übernahme am 13.03.2021. Null Antworten von Ford, von Bestellung bis Übernahme. Bis jetzt überwiegend Freude am Fahrzeug. Auf Problemfreiheit hoffend.

    Ford Pass App auf IOS 15

  • Also bitte... nachdem daraus kein Spaß heraus zu lesen ist...

    Wie kommst du darauf, dass ich das spaßig meine? Die Frage war mein voller ernst!

    Wenn Du weißt, wie der Kuga beim Gas weg nehmen eine durchaus sehr gute Bremswirkung hat, weil er rekuperiert, dann wirst Du mir sicher nachsehen, dass ich dies so beschreibe, wenn diese Bremswirkung unvorhersehbar komplett weg ist.

    Komplett heißt in diesem Fall auch komplett und unvorhersehbar auch unvorhersehbar.

    Äh nein, dass weiß ich nicht - finde ich so auch nicht in der Betriebsanleitung.

    Ist mir auch vollkommen unverständlich, warum der Kuga stärker abbremsen sollte, wenn man vom Gas geht.

    So funktioniert die Rekuperation auch nicht.

    Schau mal in den Thread: "Tipps und Tricks - Fahren mit dem Kuga PHEV" - im ersten Beitrag beschreibt PHEV wie es funktioniert:

    Ford Kuga ST-Line X, 2,5-Duratec PHEV, Kauf ohne Finanzierung, Chromablau-Metallic mit allem außer Alarmanlage und Raucherpaket.

    Bestellt 12.05.2020, gebaut 26.06.2020, beim Händler seit 24.07.2020, unverb. Liefertermin 09.2020, Leihwagen vom 01.10.2020 bis 08.03.2021,

    HV-Akkutausch 19.02.2021, Fahrzeugübergabe 08.03.2021

    aktuell Ford

  • Ähm, also angenommen ich fahre mit 100km/h, und nehme einfach nur den Fuß vom Gaspedal (Fahrpedal), dann rekuperiert der Kuga natürlich auch. Wird auch als regeneratives bremsen im Infodisplay angezeigt. :/

    FordPass und FordPassPro App laufen hier auf Android 12

    Heidelberg Home Eco - Wallbox

  • DUS-Kuga

    Ganz sachlich und freundschaftlich:

    Darauf kam ich eben gerade nicht, dass Du Spaß gemacht hast, bedeutet: Deinerseits ernst (aber sicher nicht böse) gemeint, dass man bergab doch damit rechnen müsste...

    Also hier durchaus nichts missverstanden.

    Ich habe eine durchaus ernste Fahr-Situation mit Humor geschildert. Weil die Einwände von Deiner Seite hierauf eben ausschließlich ernst gemeint waren, erfolgte auch eine ernst gemeinte Antwort darauf meinerseits.

    Alles klar?


    Zur Situation nochmals, auch sachlich:

    Ich spreche von Motor-Bremswirkung. Wenn die unerwartet weg ist... und eher noch beschleunigt wird... Du das mit Kuga aber (noch) nicht kennst, hast Du es eben schlicht noch nicht erlebt...


    Zudem sind auch Deine Annahmen zur Rekuperation und somit zwangsläufig Deine Übertragungen auf die von mir geschilderte Fahrsituation unzutreffend.

    Der Kuga rekuperiert nicht erst beim Bremsen, sondern auch beim Gas weg nehmen. Ansonsten hätte er keine (Motor-)Bremswirkung über den E-Motor; egal, wie wir das bezeichnen. Das ist im normalen Fahrbetrieb auch gut spürbar.

    In der von mir geschilderten Situation war die Motor-Bremswirkung/Rekuperation komplett weg und der Wagen hat, trotz Fuß vom Gas, nicht nur überhaupt keine Motor-Bremswirkung mehr gehabt, sondern gefühlt zusätzlich über den Motor schon auf der Kuppe noch weiter beschleunigt !

    Letzteres kann zum einen an der besonderen Fahrsituation liegen, mit anständig Gas bis auf die Kuppe. Aber nicht nur.

    Zum anderen kann es auch am E-Motor mit hohem Wirkungsgrad liegen, ohne viel bewegte Masse im Gegensatz zum Verbrenner und der daraus folgenden „Trägheit“ nach Gaswegnahme. Wenn der E-Motor nicht durch entgegen wirkende Rekuperationsleistung sofort wieder gebremst wird, „drückt“ er noch weiter.

    Das hat sich angefühlt wie ein Verbrenner mit plötzlicher Standgas-Erhöhung auf 2000 Umdrehungen, den man mit viel Druck auf’s Bremspedal bis zum Abwürgen runter bremsen muss. Auch die Bremswirkung der Fußbremse kam dann erst deutlich verzögert „durch“.


    Egal warum im technischen Detail. Ich habe mich noch nicht näher damit befasst, weil es erst einmal vor kam. Aber ich bin gewarnt.

    Jedenfalls in manchen Situationen definitiv gar nicht gut!

    Es gibt bei uns und anderen Berge und Kurven...

    Wie meinem ersten Post zu entnehmen, zunächst mit Humor geschildert, weil ich nichts Dramatisieren wollte.

    Aber das Phänomen sollte man so wie geschildert schon auch ernst nehmen.


    DUS-Kuga, ich hab zur Zeit Mega-Stress und wollte hier nicht mehr so viel Zeit aufwenden. Ich fand’s jetzt aber doch wichtig. Die unnötigsten Opfer gibt’s immer noch im Straßen-Verkehr.

    Ich hoffe, das ist für Dich jetzt so in Ordnung.


    Aber das Thema hier ist glaube ich ein Anderes. Nachdem das Phänomen durchaus sicherheitsrelevantist und bereits auch von Kugaholgi geschildert wurde, ist es vielleicht auch für andere interessant und könnte evtl. hier heraus gelöst und in einen gesonderten Thread gelegt werden.


    Wünsche Euch allen beschleunigungsloses Fahren beim Gas weg nehmen!

    Luxus-Problem Kuga PHEV Titanium X - mit eigentlich allem -

    07.2020 bestellt, Produktionsdatum 20.09., dann 10.12.20. Anlieferung 13.01.21. Brief von Ford ließ zwei Monate auf sich warten. Übernahme am 13.03.2021. Null Antworten von Ford, von Bestellung bis Übernahme. Bis jetzt überwiegend Freude am Fahrzeug. Auf Problemfreiheit hoffend.

    Ford Pass App auf IOS 15

  • Alles gut....

    Ich habe das in der Tat noch nicht erlebt, habe das Auto ja noch keine 14 Tage und in Düsseldorf gibt es halt nicht so viele Berge. ;)

    Ich fand es bisher bei Gefällen normal, dass ein Autos nicht langsamer werden, sondern sogar schneller, wenn man vom Gaspedal geht und nicht bremst, bei Automatikfahrzeugen stärker als bei Schaltwagen.

    Ich werde dass dann auch mal beobachten.

    Ford Kuga ST-Line X, 2,5-Duratec PHEV, Kauf ohne Finanzierung, Chromablau-Metallic mit allem außer Alarmanlage und Raucherpaket.

    Bestellt 12.05.2020, gebaut 26.06.2020, beim Händler seit 24.07.2020, unverb. Liefertermin 09.2020, Leihwagen vom 01.10.2020 bis 08.03.2021,

    HV-Akkutausch 19.02.2021, Fahrzeugübergabe 08.03.2021

    aktuell Ford

  • Bei einigen reinelektrischen Fahrzeugen gehen die ersten Hersteller übrigens dazu über, die geringere Rekuperation bei hohem Ladestand durch Nutzung der mechanischen Bremsen zu kompensieren.
    Sprich: bei 30% wird normal rekuperiert
    bei 95% Ladestand ist eine so starke Rekuperation nicht möglich, das Fahrzeug setzt dann automatisch die Bremsen ein um dem Fahrer das identische (gewohnte) Fahrverhalten zu bieten.

    Kuga Titanium PHEV

    Bestellt: August 2020

    Unverbindlicher Liefertermin: November 2020
    Gebaut: 11. Februar 2021

    Ausgeliefert: 30. März 2021