Sound von der B&O-Anlage

  • Na denn Ran MadMax. Bin auf Ergebnisse gespannt! 🙂 zum Thema unterdimensioniert... War bei der CarHifi Bude hier in Berlin und der hat nur den Kopf geschüttelt als ich meinte einen 30er SUB in die Reserveradmulde einbauen zu wollen. Sowas Brauch man heut nicht mehr. Es gibt kleine Treiber die genauso gut sind wie große vor 10-20 Jahren.

    So oder ähnlich. Hatte Mal ein 20er 3 Wege Compo System . Das hatte schon ordentlich bumms in nem Fahrzeug mit 4000L Volumen 🙂 geht also sicher noch was rauszuholen aus dem System.

    ""
  • Na denn Ran MadMax. Bin auf Ergebnisse gespannt! 🙂 zum Thema unterdimensioniert... War bei der CarHifi Bude hier in Berlin und der hat nur den Kopf geschüttelt als ich meinte einen 30er SUB in die Reserveradmulde einbauen zu wollen. Sowas Brauch man heut nicht mehr. Es gibt kleine Treiber die genauso gut sind wie große vor 10-20 Jahren.

    So oder ähnlich. Hatte Mal ein 20er 3 Wege Compo System . Das hatte schon ordentlich bumms in nem Fahrzeug mit 4000L Volumen 🙂 geht also sicher noch was rauszuholen aus dem System.

    ja, an mir würd‘s nicht liegen 🙈


    Mit 30er Sub meinst du nicht Zoll oder?

    Habe für Livemusik inkl. Drums nen 15er (zeitweise auch 12er), des reicht vollkommen. Beim Kuga sieht das eher nach max. 8“ oder so aus, leider findet man dazu aber natürlich keine Daten...

    Da Gewerbe-Leasing, kann ich natürlich keine Veränderungen vornehmen und muss so das Beste raus holen.

  • oh je... da bin ich da dann mal gespannt, wenn ich meinen bekomme.


    Ich bin hobbymäßig Tontechniker und auch Musiker. Die Anlage ist bei mir mit des Wichtigste beim Auto.

    Wenn da irgendwas rassel und nicht stimmt, höre ich das sofort. Beim Testwagen (3 Tage) ist mir tatsächlich nix aufgefallen, dass der Sub komische Geräusche macht.
    Ein nicht ganz so cooles Dröhnen habe ich eher von den hinteren Türen wargenommen.
    Werde sowie so als erstes alle Einstellungsmöglichkeiten unter die Lupe nehmen und am Handy den EQ genau einstellen.

    ?? Meinst du einen EQ auf dem Handy oder kann man mit dem Handy im Sync nen EQ einstellen?

  • ?? Meinst du einen EQ auf dem Handy oder kann man mit dem Handy im Sync nen EQ einstellen?

    da ich nur über BT-Spotify höre, meine ich den EQ auf dem Handy.
    Sieht bei mir so aus:

    EQ.jpg
    Den Bass hab ich am Radio kaum bewegt, allerdings hier noch für meinen aktuellen 2012er Focus mit Sony Anlage (ohne Subwoofer). Mag im Kuga dann bestimmt auch etwas anders aussehen.
    Der "Bass" Regler am Radio hebt meist auch ungewollte Frequenzen mit an. Bei diesen 60hz sitz ungefähr Kick/Bassdrum, lasst sich bei Spotify bzw, am Handy generell viel besser einstellen, am liebsten hätte noch einen genaueren EQ, hab aber bis heute keine App dazu gefunden....

  • Ok, cool danke.... Wusste garnicht das es in Spotify nen EQ gibt.

    Direkt mal nachgucken

    müsste unter "Wiedergabe" versteckt sein. Andererseits hat aber auch fast jedes Handy so einen EQ an Bord.
    Kann man beim Sync3 eigentlich die Soundeinstellung für den jeweiligen Source extra einstellen oder gilt der EQ immer für alles? Wäre dann natürlich sehr doof....?(

  • Wie so oft verändert die Wahl der Quelle das subjektive Hörbild. Bei mir schwankt die Qualität (je nach gewählter Audioquelle) zwischen "geilster Sound ever", viel zu wenig Bass", "viel zu lasch" und "viel zu viel Bass/übersteuert".


    Meine persönlichen Erfahrungen:


    - Radio UKW: 3/5 (viel zu lasch)

    - Radio DAB: 5/5 (richtig kraftvoll, wenn auch zu laut - trotzdem ein rundes und perfektes Klangbild)

    - Bluetooth: 3/5 (meistens zu wenig Bass, extrem unterschiedliche Qualität je nach Musikrichtung: Teilweise übersteuert und dann wieder völlig bassfrei)

    - MP3 via USB: 4/5 (zumeist sehr gut; nur teilweise zu viel Bass) <-- wohlgemerkt die gleichen MP3s wie bei der Bluetooth-Variante

    - Android Auto: 4/5 (wie MP3 über USB)