Zufriedenheit mit eurem Händler

  • Wie zufrieden bist du mit der Arbeit deines Händlers? 48

    1. Sehr zufrieden (24) 50%
    2. Eher zufrieden (12) 25%
    3. Eher unzufrieden (8) 17%
    4. Sehr unzufrieden (4) 8%

    Moin moin zusammen,


    da es ja hier im Forum offenbar viele verschiedene Stimmen über die Arbeit eurer FFH gibt, möchte ich es mal etwas genauer wissen...


    Wichtig ist dabei, dass hier nicht die stellenweise sehr konfuse informationspolitik seitens Ford bewertet wird, denn darunter leiden ja auch die Händler!

    Hier soll es mehr um den Kundenkontakt, den Service, die Arbeit der Werkstatt, Kulanz u.s.w. gehen...


    Bin auf das Ergebnis gespannt...


    Gruß Jörg

    Kuga III - Titanium - PHEV - Sedona-Orange-Metallic - Fahrassistenz-Paket - AHK - EZ 08/2020

    Einmal editiert, zuletzt von kugi71 ()

  • Danke schon mal für die zahlreiche Beteiligung...:thumbsup:


    Interessant, dass über 2/3 der Kuga-Fahrer mit ihrem FFH zufrieden sind - mein Eindruck aus den verschiedenen Bereichen des Forums war deutlich negativer!


    Aber umso besser...vielleicht macht ja noch der ein oder andere mit.


    Gruß Jörg

    Kuga III - Titanium - PHEV - Sedona-Orange-Metallic - Fahrassistenz-Paket - AHK - EZ 08/2020

  • Wär das möglich das die zu Friedenen hier den Händler nennen? Ich würde ja den Händler wechseln, fragt sich nur wo hin?


    Einfach Händlername + Ort und nur die, die zufrieden sind. Das dürfte dann ja keine Probleme geben oder?

  • Naja, ich kenne solche und solche. Die einen bemühen sich um den Kunden, weil sie eine dauerhafte Geschäftsbeziehung anstreben, die anderen denken nur ans jetzt und heute und deshalb ist ihnen das egal. Die einen rechnen dir für den Liter Öl vom Fass 12 € ab, die anderen für dasselbe Öl 26 €. Bei den einen bekommst du für den Werkstattaufenthalt einen Leihwagen angeboten, womöglich noch kostenlos, die anderen denken ja garnicht daran.


    Aber wie immer steht und fällt das mit den Personen, mit welchen man letztlich zu tun hat. Das kann der Verläufer sein, mit dem die Chemie nicht stimmt, mit einem anderen dann vielleicht doch, genauso die Mitarbeiterin an der Reparaturannahme oder der auch Werkstattmeister. Man muss auch unterscheiden (lernen) zwischen den Leuten, die vielleicht "nur" einfach mit Menschen nicht umgehen können und ständig brummig und muffelig sind, aber fachlich supergut drauf, und anders herum den Leuten, die dich totlabern, aber alles nur heiße Luft ist. Es kann sein, dass du mit dem aktuellen Mitarbeiter garnicht mehr zurecht kommst, obwohl es über Jahre mit dessen Vorgänger immer gut funktioniert hat. Da steht dann durchaus schon einmal eine langjährige Kundenbindung auf dem Spiel.


    Wenn der Verkäufer nur auf ein schnelles Geschäft aus ist, aber nicht bereit ist, auf die einfachsten Kundenwünsche ("Darf ich bitte mal sehen, wie die Anhängerkupplung bei meinem neuen Auto aussehen wird?" - "Nö, hab keinen da, und hab auch jetzt keine Zeit."), dann ist häufig der Erstkontakt in der Anbahnung eines Geschäfts schon versemmelt. Und das färbt natürlich auf das ganze Autohaus ab.


    Wenn der Werkstattmeister nicht willens oder nicht in der Lage ist, sich zu einem Problem auch nur ein Minimum an Zeit zu nehmen und wenigstens etwas konstruktive Fehlerfeststellung und Ursachenforschung zu betreiben, dann hat das irgendwo keinen Sinn, und ich suche mir eine andere Werkstatt. Irgendwo gibt es eine, die es besser macht.


    Es kommt aber auch immer wieder darauf an, wie man in den Wald hineinruft. Besonders wenn ich mein Auto in eine Werkstatt bringe, es aber ganz woanders gekauft habe, dann ist die Grundstimmung schon einmal schlecht. Und wenn Kunde dann noch etwas selbstbewusst auftritt (um es einmal sehr vorsichtig zu formulieren), dann hat man gleich verloren; das kann ich aber auch durchaus nachvollziehen. Natürlich kann der Werkstattmeister mal gerade wirklich keine Zeit haben, dann lässt sich aber schnell klären, wann er denn mal zehn Minuten für mich hat.


    Wenn sich (teilweise) über Jahre hinweg aber herausstellt, dass man durchaus ein treuer Kunde sein kann, der vielleicht auch einmal ein paar zufriedene oder gar lobende Worte verliert und nach einer Inspektion auch mal 10 oder 20 € in die Trinkgeldkasse gibt, dann lässt sich das anfänglich womöglich schlechte Bild vielleicht wieder zum Positiven korrigieren.

    Es gibt eben solche und solche, nicht nur bei den Werkstattleuten, sondern auch bei den Kunden ...

    Bestellt am 22.06.: Kuga PHEV Vignale in Lucid-Rot, Fahrer-Assistenzpaket, Winterpaket, Panoramadach, elektr. AHK. Gebaut am 29.07., LastChecked 24.08., Ausgang vom Werk geplant am 27.08., dann aber Auslieferstopp. Übergabe beim Händler ursprünglich vorgesehen für Mitte September, nun verschoben auf irgendwann Anfang 2021 wegen Umrüstung des Akkus. Solange fahre ich einen Leih-Kuga MK3 St-Line X EcoBoost. Freue mich auf den PHEV :).

  • Wär das möglich das die zu Friedenen hier den Händler nennen? Ich würde ja den Händler wechseln, fragt sich nur wo hin?


    Einfach Händlername + Ort und nur die, die zufrieden sind. Das dürfte dann ja keine Probleme geben oder?

    Dann mache ich mal den Anfang:


    Super zufrieden mit Ford Gorges in Morbach (Hunsrück)


    http://www.auto-gorges.de


    Gruß Jörg

    Kuga III - Titanium - PHEV - Sedona-Orange-Metallic - Fahrassistenz-Paket - AHK - EZ 08/2020

  • Ich habe den Wagen bei der Emil Frey Hessengarage bestellt.

    Am Anfang hat mich die fehlende Kommunikation echt gestört, allerdings hat sich das seit dem Stop geändert, er meldet sich inzwischen aber von sich aus und gibt mir ein Update. Auf Emails reagiert mein Händler auch schnell und die Sache mit dem Mietwagen ging Problemlos und sehr schnell über die Bühne.

    Kann mich also inzwischen wirklich nicht beschweren.

    Kuga PHEV ST-Line in Arktis-Weiß inkl. Fahrerassistenz-Systeme, Panoramadach, elekt. Heckklappe und Ganzjahresreifen


    Bestellt: 08.06.2020

    FIN: 14.07.2020

    Baudatum: 21.07.2020

    Exit Valencia: ??.08.2020

    Entry Antwerp: ??.08.2020

    Exit Antwerp: 01.09.2020

    Händlerankunft: 02.09.2020

    voraussichtliche Händlerabholung: ????

  • Dann mache ich mal den Anfang:


    Super zufrieden mit Ford Gorges in Morbach (Hunsrück)

    So will ich denn auch einmal vier Namen in die Liste der guten Erfahrungen einreihen:


    Auch in der Nähe von Morbach / Trier: Auto Hermann, Thalfang, http://www.auto-hermann.de

    Ehemalige Ford-Markenwerkstatt, heute nur noch "Ford-Spezialist", flinker und schneller Verkäufer, besonders im Verkauf von Jahreswagen / Tageszulassungen. Besorgt Autos vom Werkswagen-Pool, auf die der Ford-Haupthändler in Trier angeblich keinen Zugriff hat. Von der Qualität der Werkstatt selbst kann ich mangels Erfahrung nicht berichten.


    Im Raum Trier: Autohaus Steffgen, Schweich http://www.autohaus-steffgen.de

    Kleiner, aber feiner und rundum sehr guter Händler mit Werkstatt, Familienbetrieb, wurde von Familie Steffgen vor wenigen jahren aus Altersgründen/Ruhestand übergeben an den langjährigen Mitarbeiter Frank Oster, deshalb sehr gute Kontinuität in der Geschäftsbeziehung, schnelle Ersatzteil-Versorgung, sehr freundliche, sehr kompetente und tolle persönliche Behandlung, immer kulant bei Leihwagen, bin seit vielen Jahren dort Stammkunde mit mehreren Privat- und Geschäftsfahrzeugen


    Im Raum Ältöting: Autohaus Suttrop, Altötting http://www.ford-suttrop-altoetting.de

    Kleiner bis mittelgroßer Händler mit Werkstatt, Familienbetrieb in der dritten Generation, absolut fähige und mitdenkende Leute in Verkauf und Werkstatt, typisch bayerischer Charme, immer nett und zuvorkommend, sehr flexibel, weist immer wieder auf Ford-Sonderkonditionen hin, hat ebenfalls Zugriff zum Ford Werkswagen-Pool, sehr gute Informationspolitik zum derzeitigen Kuga-Problem, in der Werkstatt: Unmögliches wird sofort erledigt


    Im Raum Garmisch: Autohaus Ehm, Mittenwald http://www.ford-ehm-mittenwald.de

    Ebenfalls Händler mit Werkstatt, kleiner Familienbetrieb, sehr nett. Ich musste einmal während des Urlaubs dorthin mit kapitalem Elektrik-Problem am S-Max (mit ADAC in die Werkstatt geschleppt), wurde sehr nett aufgenommen und sofort dazwischengeschoben, langwierige und intensive Fehlersuche, Kabelbruch und Relaisschaden festgestellt, kostenloser Leihwagen von einer Autovermietung organisiert, konnte am selben Tag den S-Max wieder abholen, rundum gut, sogar noch mit Update im Infotainment, das gab 50 € Trinkgeld für die Brotzeit der Mannschaft. Über den Verkauf bei Ehm kann ich nicht berichten.


    Eine freie Werkstatt möchte ich noch einreihen: Schäfer Reifen, Kenn http://www.schaefer-reifen.de

    Wie der Name sagt eigentlich Reifenfachhandel, kein Ford-Händler, aber seit einigen Jahren auch KFZ-Meisterwerkstatt, kein Fahrzeugverkauf. Familienbetrieb, sehr freundlich und nett, sehr kompetent, sehr gute Werkstatt, äußerst flexibel, online-Terminplaner, die Werkstatt arbeitet nach Bedarf auch samstags, günstige Preise für Material und Lohn, repariert unsere Firmenfahrzeuge von Citroen über Ford und VW bis hin zu Audi A6 allroad, PKW, LKW, 60-Tonner Gabelstapler, Baumaschinen, alles.


    Ansonsten kenne ich weitere Händler, mit welchen ich weniger gute Erfahrungen gemacht habe, aber die gehören ja hier nicht hin.

    Bestellt am 22.06.: Kuga PHEV Vignale in Lucid-Rot, Fahrer-Assistenzpaket, Winterpaket, Panoramadach, elektr. AHK. Gebaut am 29.07., LastChecked 24.08., Ausgang vom Werk geplant am 27.08., dann aber Auslieferstopp. Übergabe beim Händler ursprünglich vorgesehen für Mitte September, nun verschoben auf irgendwann Anfang 2021 wegen Umrüstung des Akkus. Solange fahre ich einen Leih-Kuga MK3 St-Line X EcoBoost. Freue mich auf den PHEV :).