Beiträge von Kugi71

    Ich nutze den Verbrenner mindestens einmal wöchentlich und bringe ihn dann auch wirklich auf Betriebstemperatur. Meine tägliche Fahrt zur Arbeit erledige ich elektrisch, aber es gibt ja unter der Woche oder vor allem an den Wochenenden Situationen, in denen man längere Strecken zurücklegt; dann kommt der Verbrenner zum Einsatz, vor allem bei Strecken, auf denen es schneller geht als 70 km/h oder wenn es längere Zeit bergauf geht.


    Aber soweit mir bekannt, gibt es in der Motorsteuerung eine automatische Aktivierung des Verbrenners, wenn extrem viel elektische gefahren wird, d.h. dass der Verbrenner ab und zu "gezwungen wird" zu laufen, "um die Ölqualität zu erhalten" (so steht es in der Bedienungsanweisung).


    Gruß Jörg

    Ja das finde ich ist aktuell noch der größte Haken an der E-Mobilität.... Wenn ich geplant weite Strecken zurück legen will und meine Route dafür planen muss was Ladestopps betrifft, damit hab ich kein Problem. Aber wenn ich Abends nach Hause komme mit vllt 10% Akku und muss dann ungeplant eine weite Strecke zurücklegen dann kann ich nicht einfach mal schnell zur Tankstelle und bin in 5 min wieder auf der Straße.

    Wenn man Argumente contra E- Mobilität suchen will, wird man immer fündig werden - dieses ist eines von vielen...


    Ich bin jetzt fast 35 Jahre mit dem Auto unterwegs und habe noch nie eine solche Situation erlebt, also um 17.00 Uhr nach Hause kommen und erfahren, dass ich in der nächsten Stunde nochmals über 100km fahren muss...


    Allenfalls am nächsten Tag und da reicht die Nacht ganz locker aus, den Akku wieder voll zu machen.

    Zudem sind die E-Auto-Fahrer bestrebt, den Ladestand zwischen 20 und 80% zu halten...und allein in unserer ländlichen Gegend sind in den letzten 2 Jahren etwa 10 neue Schnelllader mit mindestens 150kW entstanden....


    Aber wenn man es denn so sehen will....nur zu! 8o


    Gruß Jörg

    Wenn Du uns dann nur noch mitteilst, woher man eine kostenlose Solaranlage bekommt, machen wir das alle genau so.

    Davon war ja keine Rede...natürlich muss man grundsätzlich die Investition mit einrechnen, also die Investitionskosten auf die prognostizierte Lebensdauer und die zu erwartende Stromproduktion in dieser Zeit umrechnen...aber das soll hier ja nicht das Thema sein.

    Ich rechne übrigens bei den Kosten pro 100km immer mit einem kalkulatorischen Strompreis von 30ct/kWh.


    Gruß Jörg

    Das hängt natürlich davon ab, was Ford da aktuell für Preise für die Flatrate aufruft.

    Das Inspektionsintervall ist ja nur 2 Jahre bzw. 30tkm.


    Bei meinem FFH kostet die Inspektion ca. 450€, die hinteren Bremsen habe ich in einer freuen Werkstatt für 300€ machen iassen und Wischer von Bosch bekommt man im Internet für 25€...


    Da muss man mal mit spitzem Bleistift rechnen... :)


    Gruß Jörg

    Ich habe meinen Kuga PHEV fast 4 Jahre und die Bilanz nach gut 50tkm:


    Spritverbrauch 2,5 l/100km plus 11,4 kWh/100km - elektrischer Anteil ca. 80%.


    Ich habe einen Arbeitsweg von ca. 20km einfach und kann diesen praktisch komplett elektrisch bewältigen. Im Hunsrück geht es viel bergauf und bergab und im Winter wird es manchmal sehr knapp.

    Ein Großteil des Stromes kommt zudem von der eigenen PV-Anlage und ist damit gratis.

    Wenn es mal längere Strecken werden, teile ich mir die Akku-Kaoazität so ein, dass der Elektromotor nur dann zum Einsatz kommt, wenn er Sinn macht (Baustellen, Ortsdurchfahrten, Stadtverkehr).


    Ich war jedenfalls noch nie günstiger mit dem Auto unterwegs und freue mich jeden Tag über dieses klasse Fahrzeug :)


    Gruß Jörg

    ach sowas gibts auch? ich steck da halt noch net so drin in der Thematik :D darf man fragen welche WB du hast?

    Ich habe seit drei Jahren einen go-e-Charger, bei dem man auch mittels RFID-Chips verschiedene Nutzer einrichten kann.

    Funktioniert bei meiner Frau mit reinem Stromer und meinem PHEV super und aktuell ist er für ca. 550€ zu haben.

    Praktisch ist zudem die einfache Umstellung der Ladeleistung. Wenn man eine PV-Anlage hat, ist das sehr nützlich.


    Gruß Jörg