Kuga PHEV und eAWD

  • Weiß jemand ob das Ford zukünftig plant?


    Das hält mich wirklich davon ab mich mehr für den Kuga zu interessieren. Im Lincoln Grand Touring setzt man genau so ein System ein ebenso der Mitsubishi Outlander PHEV.


    Grüße

  • Weiß jemand ob das Ford zukünftig plant?


    Das hält mich wirklich davon ab mich mehr für den Kuga zu interessieren. Im Lincoln Grand Touring setzt man genau so ein System ein ebenso der Mitsubishi Outlander PHEV.


    Grüße

    Oder der Toyota Rav4 PHEV.

    Kuga PHEV, Titanium-X, MY 21.5, Lucid-Rot, Technikpaket, Assistenzpaket, Ganzjahresreifen, Winterpaket 2.

    Bestellt 02/2021, Hafen Antwerpen 05/21, Händlerankunft KW22/21, Auslieferung KW24/21, BAFA beantragt 06/2021,erhalten 08/2021.

  • Genau, technisch ist der echt Top - da wurde alles rausgeholt was ginge.


    Hat auch seinen Preis, aber das Design ist.....Japaner halt. ;)

    Design wäre in Ordnung für mich, ich sehe ihn selten von hinten ;)

    Aber der Preis ist schon echt happig, ich hatte vorher den "normalen" Hybrid Rav4, geiles Auto. Aber mich hat immer die kleine Batterie und der zwangsweise Motorstart bei 48 km/h gestört. Und nach meinem Umzug gibt es in meiner Nähe keinen vernünftigen Toyota-Händler mehr. (Es gibt zwei, aber die kannst in der Pfeife rauchen und Werkstatt ist viel zu teuer).

    Kuga PHEV, Titanium-X, MY 21.5, Lucid-Rot, Technikpaket, Assistenzpaket, Ganzjahresreifen, Winterpaket 2.

    Bestellt 02/2021, Hafen Antwerpen 05/21, Händlerankunft KW22/21, Auslieferung KW24/21, BAFA beantragt 06/2021,erhalten 08/2021.

  • Design wäre in Ordnung für mich, ich sehe ihn selten von hinten ;)

    Aber der Preis ist schon echt happig, ich hatte vorher den "normalen" Hybrid Rav4, geiles Auto. Aber mich hat immer die kleine Batterie und der zwangsweise Motorstart bei 48 km/h gestört. Und nach meinem Umzug gibt es in meiner Nähe keinen vernünftigen Toyota-Händler mehr. (Es gibt zwei, aber die kannst in der Pfeife rauchen und Werkstatt ist viel zu teuer).


    Hier das gleiche, wenige Toyota Händler in der Nähe und so gut wie keine Rav4 PHEV zum Probefahren.


    Ford Händler ist kein Problem, nur es fehlt passendes Fahrzeug. Ich wohne im Bergland und da kann es im Winter schon mal richtig verschneit und glatt werden. Da möchte ich AWD nicht missen.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ford dieses Antriebssystem für den Kuga MK3 plant....höchstens für den Mk4....


    Der zweite Motor im Heck braucht zum einen Platz, der auch bei der Konstruktion berücksichtigt werden muss. Zudem braucht der zusätzliche Motor natürlich auch elektrische Energie aus dem Akku - da wären dann die 56km elektrische Reichweite dahin und ab 2022 müssen es ja sogar 60km sein, damit er noch die Förderung bekommt.


    Lösung wäre ein Akku mit größerer Kapazität aber den muss man auch wieder am Unterboden unterbringen...


    Diesen Aufwand wird sich Ford aus meiner Sicht nicht antun.


    Gruß Jörg

    Kuga III - PHEV - Titanium - Sedona-Orange-Metallic - Fahrassistenz-Paket - aAHK - EZ 21.08.2020 - go-e-Charger 11kW


  • Bei der Förderung muss ich widerprechen:


    "Gemäß Nr. 3.1 Abs. 3 der aktuellen Richtlinienfassung vom 21.10.2020 werden folgende Fahrzeugmodelle in Zukunft von der Liste der förderfähigen Fahrzeuge entfernt (elektrische Reichweite unter 60km und CO2 Ausstoß über 50g/km):"


    Aus der Förderung würde er nur rausfallen, wenn er ÜBER 50g/km CO2 ausstößt und das schafft er auch mit AWD nicht. Die Reichweiten-Anforderung spielt bei unter 50g/km CO2 KEINE Rolle.

  • Da hast du recht - da war ich bezüglich der Reichweite bzw. CO2-Emission auf dem falschen Dampfer...?(


    Trotzdem denke ich nicht, dass Ford sich diese Planung aus den anderen von mir angeführten Gründen antut, denn der zweite Motor würde die elektrische Reichweite bestimmt um 10-15 km reduzieren und ob der PHEV AWD dann noch beim Kunden gefragt wäre....:/

    Kuga III - PHEV - Titanium - Sedona-Orange-Metallic - Fahrassistenz-Paket - aAHK - EZ 21.08.2020 - go-e-Charger 11kW

  • Ich kann mir aus Platzgründen, werden ein Allrad wie im FHEV (Antriebswelle kann nicht durch den Akku gelegt werden), noch dass zusätzlich ein e-Motoren an die hintere Achse gesetzt wird, vorstellen.

    LG

    Seit Montag, 21. Juni 2021 keine warten mehr :)

  • Da hast du recht - da war ich bezüglich der Reichweite bzw. CO2-Emission auf dem falschen Dampfer...?(

    Trotzdem denke ich nicht, dass Ford sich diese Planung aus den anderen von mir angeführten Gründen antut, denn der zweite Motor würde die elektrische Reichweite bestimmt um 10-15 km reduzieren und ob der PHEV AWD dann noch beim Kunden gefragt wäre....:/

    Es muss ja nicht heißen, dass das Auto dann auch mehr Gesamtleistung bringt. Es ist ja auch durchaus denkbar, dass der Teil der Leistung, der dann nach hinten geht, dem vorderen E-Motor einfach nicht mehr zur Verfügung steht. So hatte es Toyota beim Rav4 mit normalem Hybrid gelöst. Zumindest als ich meinen 2017 gekauft hatte. Da hatten die Fronttriebler und 4WD die gleiche Systemleistung, wenn E-Leistung an den Hinterrädern gebraucht wurde, wurde die von vorne "abgezweigt".

    Kuga PHEV, Titanium-X, MY 21.5, Lucid-Rot, Technikpaket, Assistenzpaket, Ganzjahresreifen, Winterpaket 2.

    Bestellt 02/2021, Hafen Antwerpen 05/21, Händlerankunft KW22/21, Auslieferung KW24/21, BAFA beantragt 06/2021,erhalten 08/2021.

  • höchstens für den Mk4

    Wer weiß, wie die Antriebstechnik im Fahrzeugbau bis dahin aussieht? Der Kuga MK 3 ist jetzt fast zwei Jahre auf dem Markt. Beim üblichen Modellzyklus von etwa 5-6 Jahren ist der MK 4 bei Ford sicherlich schon über die Phase der Vorprojektierung hinaus, weil in drei, spätestens vier Jahren der MK 4 zumindest als Erlkönig laufen wird.


    Es sollte deshalb eigentlich bereits jetzt erkennbar sein, wohin der Trend geht. Natürlich lassen sich die Hersteller nicht in die Karten schauen; ob es in der Zukunft bei den heute bekannten E-Antriebskonzepten PHEV, FHEV, BEV, usw. bleibt, wage ich jedoch zu bezweifeln. Effizientere und kleinere Antriebe in allen Bereichen, das Thema Wasserstoff, geringere erforderliche Motorleistungen (weil 130 km/h auf der Autobahn und 80 oder 90 km/h auf der Landstraße sehr bald sicher kommen wird), damit größere erzielbare Reichweiten, aber eingeschränkte Ladeleistungen wegen mangelhaften Ausbau unseres Stromnetzes, usw. zwingen auch die Autoindustrie zum Umdenken. Und ein Regierungswechsel in Richtung Grün dürfte die Entwicklung beschleunigen.


    Vielleicht noch nicht für den MK 4, aber spätestens danach werden wir eine andere automobile Antriebswelt erleben. Ich halte den E-Antrieb, wie wir ihn heute einsetzen, immer noch "nur" für eine Übergangslösung ...

    Bestellt am 22.06.: Kuga PHEV Vignale in Lucid-Rot, Fahrer-Assistenzpaket, Winterpaket, Panoramadach, elektr. AHK. Gebaut am 29.07., LastChecked 24.08., Ausgang vom Werk geplant am 27.08., dann aber Auslieferstopp. Übergabe beim Händler ursprünglich vorgesehen für Mitte September. Seit 7. Januar beim Händler, kein Akku-Tausch erforderlich, Übernahme am 16. Januar. Ganz tolles Auto, ich bin begeistert !!! :)

  • Um es mal allgemein zu sagen, aber ich bin derzeit von der Ford Fahrzeug-Palette eher enttäuscht. Wenn ich jetzt dringend ein Fahrzeug brauchen würde, ich wüsste nicht welches. Vor 3 Jahren konnte man Ford Fahrzeuge in jeder Größe bekommen und jetzt klaffen riesige Lücken.


    - Kuga nur wenige Modelle mit AWD

    - Edge eingestellt

    - Mondeo wird auch auslaufen wahrscheinlich ohne Ersatz

    - Explorer Hybrid ist schön, aber nicht jeder braucht 7 Sitze und 5m Länge/2m Breite

    - Mach-E nützt auch nix ohne Ladeinfrastruktur im/am Haus

    - klein SUVs wie Ecosport und Puma die sich gegenseitig kannibalisieren....nein danke


    Bei meinem Fahrprofil mit Kurzstrecke und Landstraße ist ein Diesel eher fehl am Platz. Somit fällt der gebrauchte Edge auch raus.


    Tja, das einzige was mich wirklich vom Markenwechsel abhält, ist der Händler den ich hier habe.

  • Kugafan81:

    Was wären denn Alternativen von anderen Herstellern zu einem vergleichbaren Preis?

    (Bitte keine Marken aus dem VW-Konzern, die sind nicht mehr erwünscht, nach Dieselskandal und dem unmöglichen Verhalten gegenüber den eigenen Kunden!)

    Kuga PHEV, Titanium-X, MY 21.5, Lucid-Rot, Technikpaket, Assistenzpaket, Ganzjahresreifen, Winterpaket 2.

    Bestellt 02/2021, Hafen Antwerpen 05/21, Händlerankunft KW22/21, Auslieferung KW24/21, BAFA beantragt 06/2021,erhalten 08/2021.

  • ...Opel Grandland und Peugeot 3008 sind auch als PHEV mit 4WD zu haben (als weitere ungefähr der Größe des Kuga entsprechende Konkurrenten)


    Kugafan81: Ich bin auch der Meinung, das zwischen Kuga und Explorer ne große Lücke klafft (auch erstmal unabhängig von der Motorisierung bzw. 4WD), nachdem der Edge ja schon - und demnächst der Mondeo - wegfallen.

  • Kugafan81:

    Was wären denn Alternativen von anderen Herstellern zu einem vergleichbaren Preis?

    (Bitte keine Marken aus dem VW-Konzern, die sind nicht mehr erwünscht, nach Dieselskandal und dem unmöglichen Verhalten gegenüber den eigenen Kunden!)


    Es geht nicht so sehr um vergleichbaren Preis - ich vermisste einfach das Gesamtpaket, für das ich auch bereit wäre mehr Geld auszugeben.


    Ich stimme dir in Sachen VW Konzern auch voll zu - die hätte ich als Alternativen sowieso ausgeschlossen.