Stützlast El. AHK beim PHEV

  • Hallo, kann mir jemand sagen, wie hoch die Stützlast der schwenkbaren AHK beim PHEV ist?

    ""
  • Nur die Anhängelast ist beim PHEV (wie bei den Hybriden aller anderen Fabrikate auch) saumäßig gering, beim Kuga nur 1.200 kg. Zum Vergleich: Der große Diesel hat 2.100 kg, der Diesel im Opel Grandland sogar bis zu 2.200 kg.


    Dies ist um so unverständlicher, da der Elektromotor ja bereits bei der ersten Zuckung das volle Drehomoment hat. Das kann sogar mein FFH nicht nachvollziehen. Man möchte wohl vermeiden, dass mit voll beladenem Anhänger nur mit Elektromotor gefahren wird und die Batterie bereits nach wenigen Kilometern leer ist... Das würde die Werksangaben vollständig verhageln.


    Wohnanhänger oder so ähnlich geht mit dem Hybrid deshalb garnicht.

    Fahre seit Ende 2009 einen S-Max 2,0 Diesel und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist. Deshalb gibt es nun einen Kuga PHEV Vignale, bestellt am 22.06.2020. Ich freue mich darauf ... :)

  • Dies ist um so unverständlicher, da der Elektromotor ja bereits bei der ersten Zuckung das volle Drehomoment hat. Das kann sogar mein FFH nicht nachvollziehen. Man möchte wohl vermeiden, dass mit voll beladenem Anhänger nur mit Elektromotor gefahren wird und die Batterie bereits nach wenigen Kilometern leer ist... Das würde die Werksangaben vollständig verhageln.

    Moin moin,


    der Grund ist vielleicht auch, dass die angegebenen Leistungen bei E-Motoren immer Spitzenleistungen sind, die immer nur kurzzeitig abgenommen werden dürfen.

    Wenn der Kuga im reinen E-Betrieb läuft, wäre der Motor mit entsprechender Anhängelast sehr schnell in der Überlast und würde dann wegschalten.

    Das will man vermutlich beim PHEV auch vermeiden, obwohl ja der Benziner einspringen kann.

    Aus diesem Grund haben E-Autos momentan zumindest i.d.R. keine Anhängelast eingetragen - AHK ist dann nur für Fahrradträger zulässig.



    Vielleicht hat die geringere Anhängelast auch etwas mit dem CVT-Getriebe zu tun...:?:

    Kuga III - Titanium - Duratec 2,5 PHEV - Sedona-Orange-Metallic - Fahrassistenz-Paket - AHK

    (bestellt am 16.06.20 -vsl. Liefertermin 30.09.20)

  • Ich glaube nicht, dass das speziell mit dem Getriebe zu tun hat.


    Man kann bei allen anderen Fabrikaten in die Kataloge reinschauen: Auch dort ist bei Hybriden die Anhängelast deutlich kleiner als mit reinen Verbrennern, völlig unabhängig von der Art des Getriebes.

    Fahre seit Ende 2009 einen S-Max 2,0 Diesel und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist. Deshalb gibt es nun einen Kuga PHEV Vignale, bestellt am 22.06.2020. Ich freue mich darauf ... :)