Ecoblue Diesel Motortemperatur

  • Hallo zusammen,


    im S-Max Forum gibt es Berichte über zu niedrige Motortemperaturen bei den aktuellen 2,0 Ecoblue-Diesel-Motoren, ähnliche Aussagen werden auch beim Focus MK4 getroffen. Es müssen wohl bei Außentemperaturen unter +10 °C sehr lange Wegstrecken (man spricht von bis zu 50 km) zurück gelegt werden, bis der Motor einigermaßen die normale Kühlwassertemperatur erreicht. Auf der Kurzstrecke und bei langsamer Fahrt über die Dörfer und im Stadtverkehr soll wohl die Anzeige aus dem blauen Bereich garnicht herauskommen.


    Ford hat offensichtlich ein Problem mit der Motortemperatur der neuen Ecoblue-Diesel im Winterhalbjahr. Eine wichtige Sache ist dabei zu berücksichtigen: Die zu geringe Motortemperatur beeinflusst nicht nur die Heizleistung der Innenraumheizung und ob ein wie auch immer gearteter elektrischer Zuheizer sich einschaltet oder nicht. Das Ganze hat auch erhebliche Auswirkungen auf den mechanischen Verschleiß des Motors, auf den Kraftstoffverbrauch und auf die Schadstoff-Emissionen: Nur ein betriebswarmer Motor (+/- 92°C) läuft im optimalen Bereich, das heißt vor allem verschleißfreier, wirtschaftlicher und sauberer. Das größte Problem dürfte die Dauerhaftigkeit des Motors sein, denn ein langes Leben wird einem derart "unterkühlt" laufenden Motor nicht beschieden sein.


    Wenn sich das beschriebene Phänomen wirklich in dieser Ausprägung bestätigen sollte und auch der Kuga betroffen ist, dann besteht bei Ford dringender Handlungsbedarf. Denn was macht die Kühlwassertemperatur, wenn es einmal richtig kalt wird? Soweit ich weiß, hat die als Sonderausstattung angebotene Standheizung auch eine automatische Zuheizerfunktion, die dann das Kühlwasser aufheizt. Ich werde ohnehin den Kuga mit Standheizung ordern, soviel war vorher schon klar, aber dass die dann bei niedrigen Außen- und Kühlwassertemperaturen ständig mitläuft, sollte wohl nicht ganz Sinn der Sache sein.


    Gruß



    Niko

    Gruß

    Niko


    Bestellt am 22.06.20: Kuga PHEV Vignale in Lucid-Rot, Assistenz-/Winterpaket, Panodach, elektr. AHK :)

    Gebaut am 29.07.20, LastChecked am 24.08.20

    Ausgang Werk geplant 27.08.20, dann Auslieferstopp. Warten ...

    Ab November Leihwagen: Kuga St-Line Ecoboost :)

    Dezember 2020: HV-Akku geprüft, für gut befunden. Kein Akku-Tausch erforderlich :thumbup:

    Auslieferung Mitte Dezember, am 07.01.21 beim Händler, Übernahme am 16.01.21


    Ganz tolles Auto, ich bin von Anfang an und immer noch absolut begeistert !!! :6444:

  • Ich hatte vor dem Kuga den 2,2l S-Max. Ein tolles Auto,aber wie schon beschrieben brauchte er sehr viel länger um warm zu werden. Aber 50 km halte ich für falsch. Ich brauchte etwa 5-6 km, damit die Temperatur da war. Im Kuga etwa die Hälfte 2 km. Ich habe bis zur Wache 12 km Strecke.Bis dahin sind beide Fahrzeuge immer auf voller Betriebstemperatur gewesen. Der S-Max brauchte nur länger. An der Heizung war das sehr gut zu merken.

  • Das muss wohl nur die neuen, von Ford entwickelten und gebauten Ecoblue-Motoren betreffen. Die alten TDCI aus dem Hause PSA/Peugeot sind, wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann, nicht (so stark) betroffen.

    Gruß

    Niko


    Bestellt am 22.06.20: Kuga PHEV Vignale in Lucid-Rot, Assistenz-/Winterpaket, Panodach, elektr. AHK :)

    Gebaut am 29.07.20, LastChecked am 24.08.20

    Ausgang Werk geplant 27.08.20, dann Auslieferstopp. Warten ...

    Ab November Leihwagen: Kuga St-Line Ecoboost :)

    Dezember 2020: HV-Akku geprüft, für gut befunden. Kein Akku-Tausch erforderlich :thumbup:

    Auslieferung Mitte Dezember, am 07.01.21 beim Händler, Übernahme am 16.01.21


    Ganz tolles Auto, ich bin von Anfang an und immer noch absolut begeistert !!! :6444:

  • Hallo Nico,

    es ist tatsächlich so, dass die Motortemperatur nur sehr langsam steigt. Bei mir dauert es ca. 15km, bei ca. 14°C Außentemperatur, bis die Anzeige gearde mal aus dem dunkelblauen "Kalt Bereich" herauskommt.

    Da ist die Idee mit der Standheizung erstmal nicht schlecht, nur leider funktioniert sie, zumindest bei mir, nur extrem selten, weil angeblich ständig die Ladung der 12V Batterie zu gering ist. 8o

    Dieses Problem läßt dann allerdings auch die Start/Stopp Automatik nicht arbeiten, so das dadurch natürlich eine schnellere Erwärmung des Kühlwassers möglich ist. ;)

  • Hallo Nico,

    es ist tatsächlich so, dass die Motortemperatur nur sehr langsam steigt. Bei mir dauert es ca. 15km, bei ca. 14°C Außentemperatur, bis die Anzeige gearde mal aus dem dunkelblauen "Kalt Bereich" herauskommt.

    Da ist die Idee mit der Standheizung erstmal nicht schlecht, nur leider funktioniert sie, zumindest bei mir, nur extrem selten, weil angeblich ständig die Ladung der 12V Batterie zu gering ist. 8o

    Dieses Problem läßt dann allerdings auch die Start/Stopp Automatik nicht arbeiten, so das dadurch natürlich eine schnellere Erwärmung des Kühlwassers möglich ist. ;)

    Das ist bei mir exakt auch so. Die Standheizung hat genau 1x funktioniert. Seit dem wegen Unterspannung nicht mehr. Die Zuheizfunktion habe ich aktiviert, trozdem wird der Motor nicht warm. Bei Temperaturen um 0 Grad erreicht er die normale Betriebstemperatur auf der BAB bei 100 km/h gar nicht. Da Start/Stop auch nicht mehr funktioniert gehe ich davon aus, dass alles an der Batteriespannung hängt. Das Fahrzeug schafft es nicht, die Batterie vernünftig zu laden, da das Laden ständig unterbrochen wird, um Kraftstoff zu sparen. Das Batteriemanagementsystem ist echt nicht zu gebrauchen. Auch nach 80km Autobahn ist sie nicht voll geladen. So hängt eines am anderen. :(


    Grüße aus der Wetterau

    Plotatron

    Kuga ST Line X 190 PS Diesel bestellt am 08.06.2020, abgeholt am 30.10.2020

    Vorher: Kuga Mk2 Titanium 2,0 Diesel 163 PS Bj. 2014

  • Hallo,


    Ich habe den 190 PS Diesel. Habe ca. 16km bis zur Arbeitsstelle. Bei 3 Grad Aussentemperatur ist der Motor noch nicht mal annähernd Betriebswarm.

    Hatte vorher einen RAV 4 Diesel. Der war nach vier km Betriebswarm.

    Denke das der Partikelfilter hier niemals in die Regeneration kommt.



    Peter

    ST-Line AWD Diesel , magneticgrau, Technologie-, Assistenz- und Winter-Paket, Panoramadach

  • Hallo Pixelpeter,

    seit dem ich die Empfehlungen aus dem Forum umgesetzt habe, viel besser !!

    Temperaturregler auf HI; Gebläse max. ; Klima an; wenn der Wagen nicht zu feucht ist; auf Innenraumgebläse stellen:

    je nach Ausstattung habe ich das Gefühl, wirkt sich das Ergebnis anders aus


    :thumbup:

    Vertragsdatum: 27. Mai 2020

    Bestelldatum: 02. Juni 2020

    Baudatum : 28. Juli 2020

    Auslieferungsstop: 15.Sept. 2020 11.40 Uhr

    Auslieferung nach Akkutausch: 06.04.2021

    BAFA Förderung 4500,00€ erhalten : 10.08.2021

  • pixelpeter

    Wenn du nicht neben deiner Pendelstrecke deutlich mehr und längere Strecken fährst, macht da ein Diesel tatsächlich keinen Sinn, eben weil der auf dem kurzen Stück, zumindest in den kalten Monaten, nicht mal annähernd auf Betriebstemperatur kommt und bevor er die nicht hat, dürfte auch der Verbrauch deutlich erhöht sein.


    Der Titanium X mit dem gleichen Motor, den ich aktuell fahre, braucht bei 2 -3 Grad Aussentemperatur ca. 26 km bis er wirklich auf Betriebstemperatur (Öl-/Kühlwassertemperatur) ist.

    PHEV ST Line X in Sedona Orange mit allem, ausser Pano-Dach und AHK


    Bestellt: 30.06.2020

    Gebaut: 04.09.2020

    Übergabe: 24.02.2021


    FordPass auf S10 mit Android 12.


    Energiekosten in 2021: 8,88 € / 100 km

  • und bevor er die nicht hat, dürfte auch der Verbrauch deutlich erhöht sein

    Und auch die Schadstoff-Emissionen liegen weitaus höher, solange der Motor nicht seine Betriebstemperatur erreicht hat.

    Gruß

    Niko


    Bestellt am 22.06.20: Kuga PHEV Vignale in Lucid-Rot, Assistenz-/Winterpaket, Panodach, elektr. AHK :)

    Gebaut am 29.07.20, LastChecked am 24.08.20

    Ausgang Werk geplant 27.08.20, dann Auslieferstopp. Warten ...

    Ab November Leihwagen: Kuga St-Line Ecoboost :)

    Dezember 2020: HV-Akku geprüft, für gut befunden. Kein Akku-Tausch erforderlich :thumbup:

    Auslieferung Mitte Dezember, am 07.01.21 beim Händler, Übernahme am 16.01.21


    Ganz tolles Auto, ich bin von Anfang an und immer noch absolut begeistert !!! :6444:

  • Um die schadstoffemissionen mache ich mir sicherlich nicht mehr wirklich Gedanken.

    Da tun wir schon 100x mehr als andere LÄNDER, WIR ALS Ökovorreiter mit Steuern auf jeden Pfurz der quer raus kommt..... ( China, USA, restl. Europa, man kann Sagen, fast die restl. WELT zeigen nur im Interesse der Wirtschaft ökologische Ansätze und dann kommt nichts mehr.....

    Aber auch hier gilt: Jeder so wie er am besten schlafen kann.....


    Zurück zum Thema:


    Mit der Max. Lüftungstaste geht bei meinem kuga eco blue das relativ schnell. Der Innenraum selber ist in spätestens 5 km schon warm, der Motor sicherlich noch nicht, aber der elektrischer Zusatzheizer tut seinen Teil dazu. Geht halt nur mit der“ Max Taste“ und eventuell der Hi Einstellung (habe ich aber noch nicht getestet)

  • Hallo,


    Mit der max-Taste werde ich testen.

    Demnach hat das Fahrzeug einen Zuheizer welcher mit der Max Taste aktiviert wird?

    Zum Thema Fahrstrecke:

    Mein alter hatte zum Schluss über 300.000 km in 12 Jahren, denke das da ein Diesel nicht die falsche Wahl ist.

    Verbrauch habe ich im Moment 6.8, bin aber auch erst 600 km gefahren und auch nur kurze Strecken.


    Peter

    ST-Line AWD Diesel , magneticgrau, Technologie-, Assistenz- und Winter-Paket, Panoramadach

  • Bei rund 25 TKm / Jahr passt das schon, deswegen ja meine Frage, ob du neben der Pendelstrecke noch viel fährst, was damit ja beantwortet ist.


    Und das eigentliche Thema hier, ist ja nicht die Innenraum-Temperatur, die man über die hier genannte Max / Hi - Einstellung und dem damit aktivierten E-Zuheizer recht schnell hoch bekommt, sondern um die Motor-Betriebstemperatur. Und da ist der aktuelle Ecoblue-Motor, egal in welchem Modell er verbaut ist, nicht der einzige, der bei niedrigen Aussentemperaturen sehr lange braucht, um die Betriebstemperaturen zu erreichen. Bei meinem vorherigen Mondeo Diesel, da kam der Motor noch von PSA, hat es ähnlich lange gedauert, bei -8° waren es 40 bis 45 km, wobei die tatsächlichen Temperaturen per Forscan-Monitoring ermittelt sind. Die beim Monitoring zurückgelegte Strecke besteht aus 2 km Stadt und Landstrassenfahrt, danach 12 km Bundesstrasse mit 120 km/h und anschliessend AB mit 140 km/h .

    PHEV ST Line X in Sedona Orange mit allem, ausser Pano-Dach und AHK


    Bestellt: 30.06.2020

    Gebaut: 04.09.2020

    Übergabe: 24.02.2021


    FordPass auf S10 mit Android 12.


    Energiekosten in 2021: 8,88 € / 100 km

  • Welche Temperatur wird in der Anzeige angezeigt ?

    Garantiert nicht die, die das Abgassystem hat.

    Das Verbrenner im kalten Zustand höhere Abgasemissionen haben, ist unvermeidbar. Und auch grundsätzlich sind kurze Strecken nicht der Haltbarkeit zuträglich. Aber endlich viele Fahrzeuge werden nun mal so betrieben und funktionieren technisch.

    Die neuen Systeme der Abgasnachbehandlung setzen in der Wirkung sehr schnell ein.

    Wenn ich weitere Strecken auf der Autobahn fahre, steht ein Verbrauch von deutlich unter 6 Liter und innerorts deutlich über 6 Liter an.

    Bei nur 15 km auf die Arbeit und dann vielleicht auch noch innerorts, hätte ich persönlich wohl einen PHEV gewählt.


    Und solange in unsere Innenstädte Lieferantenfahrzeuge, LKWs und uralten Baumaschinen unterwegs sind, in den Seehäfen und auf den Meeren der letzte Dreck in den Schiffen verbrannt wird und dann, ab 700km östlich, ein großer Haufen auf Emissionen gemacht wird, mache ich mir um meine Co2 Emission recht wenig Gedanken.

    Ein Fass, dass am Überlaufen ist, kann man nicht mit dem kleinen Finger abdichten.

    Mag wer von meiner Einstellung denken, was er mag.

    2.0 Diesel, Vignale, Lucid Red, fast alle Extras, ausser Standheizung

  • Da wüsste ich jetzt nicht, welche Einstellung zukunftsfähiger ist.
    Diese eines Diesel-Fahrers oder der hohe Anteil von den 60% PHEV-Bestellern beim Kuga, die bei km-Leistungen von 50000 und mehr/Jahr keine Zeit für eine Steckdose haben...


    Also zur Beruhigung: Vom Antrieb alleine hängt’s nicht ab !

    Luxus-Problem Kuga PHEV Titanium X - mit eigentlich allem -

    07.2020 bestellt, Produktionsdatum 20.09., dann 10.12.20. Anlieferung 13.01.21. Brief von Ford ließ zwei Monate auf sich warten. Übernahme am 13.03.2021. Null Antworten von Ford, von Bestellung bis Übernahme. Bis jetzt überwiegend Freude am Fahrzeug. Auf Problemfreiheit hoffend.

    Ford Pass App auf IOS 15