Verkleidung hintere Türen

  • was für ne blöde Aussage. Man sieht das Auto vorher und nimmt es zu dem Preis oder nicht... über den Rest sollte man einfach am besten schweigen...

    ...genau, das Problem war aber, dass ich z.b. nirgendwo einen Kuga Vignale live und in Farbe „probesitzen oder probefahren“ konnte, weil kein Händler diese Ausführung in einer Ausstellung hatte.

    Also war man weitgehend auf hübsche yt-Video angewiesen und hatte so eine Vorstellung des „weichen hinteren Interieurs“ beim Vignale 😉

    Im Ernst, ich habe mir dann einen (ich glaube) Mondeo Vignale aus der Ausstellung angeschaut, der genau diese weiche Aufpolsterung in den hinteren Türen hatte. Ich find‘s eben einfach schön und gut zu wissen, auch wenn ich in meinem eigenen Auto eher nie hinten sitze🥴

    Und ja, selbst die Konkurrenz aus Wolfsburg verbaut in den aktuellen Modellen (z.B. T-Roc) kaum noch aufgeschäumte Türverkleidungen, und das nicht einmal mehr vorne, insofern ist Ford sogar einen Schritt voraus, mit dem Vignale sogar zwei😉

    (Ich gebe aber auch zu, dass z.B. die adaptiven led, Leder sowie das headup-Display mir in der Serienausstattung noch einen Tick wichtiger waren)


    Gruß

    ""

    Bestellt: 07.08.20

    Liefermonat lt. fFH: November 2020

    Modell: Kuga PHEV Vignale

  • Ich hatte vor meinem ST-Line X einen Kuga MKII, gebaut Februar 2016 in der Individual-Ausführung.

    Das war zu dem Zeitpunkt die hochwertigste Austattungslinie.


    Auch hier waren die hinteren Türverkleidungen bis auf die Armauflage nur aus Hartplastik.

    Für mich hat sich also nichts verändert.