Beiträge von Hans Hanswurst

    Das ist das, was meine Priorität hat. Lieber einen guten Händler und die eine oder andere Störung, die dann schnell und korrekt bearbeitet wird, als eine Automarke mit etwas besserem Image, aber meist auch aufkommenden Problemen oder Servicetermine, wo du dich einfach nicht wohl fühlst.

    Ich habe das bei mir mit zwei VW Werkstätten und Mercedes Werkstatt hinter mir, arrogant, überteuert und nicht mit Fingerspitzengefühl im Umgang mit Kunden.

    Da Lob ich mir den kleinen Familienbetrieb, absolut Zuverlässig, schnell, kostenlose Ersatzwagen für die Zeit der Reparatur.

    Die muß man m. M. Nach unterstützen. (fahre ca. 70000 km/Jahr)

    Klappt bestimmt ? Meinen hole ich voraussichtlich am Dienstag in Hamburg ab. Bekomme am Montag nochmals das finale ok. Die sind sicherlich froh um jeden Umsatz den sie machen können. Also raus mit den Autos, ansonsten gibt es sicherlich kein Geld von der Leasinggesellschaft. Außerdem wären bei der ersten Welle auch die autohäuser offen.

    Das Warten hat ein Ende :3917:

    Wagen steht definitiv beim Händler in HH. In den nächsten Tagen wird der Wagen zugelassen....

    Nächste Woche ist die Übergabe :thumbup:

    Geil , so spart meine Firma auch noch ca. 800 € Mietwagenkosten...:thumbup:, da der Vertrag am 16.12 ausläuft und eine

    Verlängerung immer nur für einen Monat geht ( Langzeitmiete)


    Drücke allen Wartenden die Daumen auf baldige Lieferung Ihres Wunschautos.:thumbup:

    Immer unter der sportlichen Fahrweise gesehen:

    Ich habe tiguan und kugas gefahren, mal 2x4 und auch 4x4.(automatik)

    Beschleunigungen aus dem Stand an Kreuzungen oder ähnlichen

    Situationen liegt der 4x4 weit voraus.

    Der frontantrieb ab ca. 150 PS bekommt die Kraft aus dem Stand

    ohne Schlupf nicht mehr auf die Straße, trotz ASR etc. Das nervt schon ein wenig wenn man zügig losfahren will/muß. (kann man drauf verzichten, aber ich mit 70000 km/a möchte nicht auf 4x4 verzichten, trotz Flachland,.

    2. Kurvenverhalten/Beschleunigung ist auch super genial,

    Ökologisch betrachtet für die meisten uninteressant.

    Grüße in die Runde

    Mal abgesehen davon, wie oft und wie lange gucke ich in den Motorraum...... .

    Wenn ich die Motorhaube serienmäßig nicht mehr auf bekommen sollte, gehört mir sowieso der Führerschein abgenommen.. ??, bzw. ich gebe ihn ab. ?

    soll aber keine Anspielung sein. Jeder wie er möchte und wie es ihm gefällt.. .?

    Beim tiguan musste man erstmal die automatik aktivieren.

    War ein zusätzlicher Schalter. Vielleicht ist das beim kuga auch so.

    Macht auf jeden Fall Sinn, nicht jeder mag die automatische parkbremse.

    Manuell geht es dann auch eventuell

    Deshalb hat mir mein Händler auch von dem Motortyp abgeraten. Bei 60000-70000 km pro Jahr, teilweise 400 km/Tag. Im Prinzip 90 % ohne Batterie. Da braucht der einfach zu viel Benzin. Da ist m. M. nach "noch" der Diesel unschlagbar. Und selbst beim reinen Elektroauto, abends im Hotel.... . Das Thema Laden verfolgt einen immer, da fehlt es noch an Infrastruktur und an willingen Firmen die auch reine Elektroautos genehmigen.

    Ich habe mit fuhrparkleitern gesprochen, die müssen natürlich rechnen und sehen bis dato für Vielfahrer "noch" keine Alternative zu einem Diesel. Vielleicht mal der Wasserstoff?? Kommt halt auf die anschaffungskosten in Verbindung mit Infrastruktur und laufenden Betriebskosten an.

    Für Kurzstrecken oder Pendler eine feine Sache. Morgens von zu Hause los, bis ca. 100 km fahren und abends an die Steckdose. ???

    Ich hoffe nur diese sch.. Rückrufaktion hat bald für die hier Wartenden ein Ende.

    also ich habe einen Händler, den ich vertrauen kann, gerade weil er offen und ehrlich mir gegenüber ist. Der Händler hat meiner Meinung nach alles richtig gemacht, ich kaufe einen Ford, weil der Händler so korrekt und gute Arbeit leistet. Früher hatte ich VW , leider hat der damalige Händler seine vw Lizenz abgegeben ( zu hohe Investitionen, VW Politik )

    Schönwettereigelaber brauche ich nicht. An erster Stelle steht für mich die Nähe und Qualität des Händlers, danach die Marke. ( mit wenigen Ausnahmen, aufgrund meiner hohen Kilometerleistungen)

    Aber jeder so wie er es mag....

    Da kann man auch statt dem Drehrad irgendetwas anderes nutzen zum schließen.ich habe das Rad eigentlich immer offen gehabt....

    Wobei die generelle Kaltluft abgeklemmt werden sollte, nicht die schon geregelte Luft für die Ausströmer.

    kommt halt auch darauf an , wann du bestellt hast..,

    Ich habe ca. am 05 Oktober bestellt und Mitte Dezember wird er ausgehändigt. Also meiner Einschätzung nach, realistisch 10-12 Wochen sind zur Zeit möglich wenn zu diesem Zeitpunkt bestellt wurde.(FÜR DIESEL)

    Ab jetzigen Bestellungen wird es schon wieder länger dauern können, da ja die werksschließung ab dem 18. Dezember für ca. einen Monat ansteht.

    Ford kuga Eco Blue 2.0 st line 190 PS mit all in.

    Bestellt erste Woche Oktober . gebaut erste Woche November , heute die Zusage für die Übergabe zwischen 08.12 - 14.12. bekommen. Ging doch echt super schnell.

    Wenn man die 4 Wochen Transport noch abzieht waren das gerade mal 6 Wochen zwischen Bestellung und fertigem Auto.

    Vermutlich wegen des PHEV Stillstandes, haben die alles anderen um so schneller produzieren können.