Scheibenreinigungsanlage leer

  • Hallo zusammen,



    aus gegebebem Anlass habe ich eine Frage an alle diejenigen, die sich den neuen Kuga MK3 schon bestellt haben:


    Wisst Ihr, ob der neue Kuga eine Meldung (Bordcomputer, Kontrollleuchte ö. ä.) gibt, wenn das Wasser in der Scheibnreinigungsanlage zur Neige geht? Der Anlass meiner Frage ist der, dass es wohl andere Fahrzeuge, deren Vorgängermodell teilweise über Jahrzehnte hinweg speziell diese Funktion hatten, gibt, und die aktuellen Modelle plötzlich nicht mehr. Konkret geht es um den Opel Grandland eines Freundes, mit dem ich gestern diskutiert habe, weil dieser die Funktion (tatsächlich) nicht mehr hat, obwohl Opel dies teilweise seit den 70er Jahren in den Fahrzeugen schon verbaut hat und Jahrzenhntelang in allen Autos drin war. Ich habe erst einmal nicht glauben können, das der Grandland diese Warnung nicht mehr haben soll, aber wir haben es gestern ausprobiert, es ist so.


    Diese Funktion und andere sind Details, die mir aber teilweise sehr wichtig sind, die man heute in einem Auto der 30 - 50 T€-Klasse allgemein für selbstverständlich halten sollte, aber aus irgendwelchen politischen Gründen dann eingespart werden. Wie ist das beim neuen Kuga?


    Viele Grüße



    Niko

    ""

    Fahre seit Ende 2009 einen S-Max 2,0 Diesel und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist. Deshalb gibt es nun einen Kuga PHEV Vignale, bestellt am 22.06.2020. Ich freue mich darauf ... :)

  • Hallo Niko,


    ich interessiere mich auch für alles rund um den MK3. habe ihn auch schon Anfang Oktober bestellt. Allerdings, ein perfektes Auto wird es auch für 50T Euro nicht geben, willst du den Kauf des Kuga wirklich vom Wischwasserstand abhängig machen? Man, da macht mal mal die Haube auf und sieht nach, dass dürfte doch nicht so viel verlangt zu sein, oder widersprichst du mir da wirklich?


    Mit deiner Ankündigung einer überarbeiteten Preisliste, auch das finde ich nur interessant wenn du einen Vignale, Trend oder den Cool--- bestellen möchtes, dann könnte ich dich verstehen.


    Ich hoffe, wir können dir bald in unserem Wartesaal zur Bestellung gratulieren.


    Gruß


    Joachim

  • Hallo Niko,


    Was der neue Kuga wirklich alles im Bordcomputer hat wird man erst wissen wenn er beim Händler steht.
    So weit ich weiß werden die meisten Systeme die der Kuga bekommen wird, gleich oder ähnlich im neuen Ford Focus verbaut.
    Könntest dich da vielleicht erkundigen.
    Mein Ford Edge Bj 2016 hat diese Warnung im Bordcomputer.


    Gruß
    Dejan

  • Hallo und guten Morgen,


    die Anzeige des Wischwasserstandes war einerseits exemplarisch gewählt für die vielen kleinen Annehmlichkeiten, die ein neues Auto unabhängig von der Preisklasse heute selbstverständlich bieten sollte. Es handelt sich in vielen Fällen um Dinge, welche in einigen Fahrzeugmodellen im Fuhrpark eines Herstellers angeboten werden und deshalb auch problemlos und mit geringsten Kosten zu übertragen sind auf andere Modelle.


    Das Beispiel Wischwasser wurde andererseits aber auch bewusst gewählt, weil ich eben gerade tags zuvor mit dem Fahrer eines neuen Opel Grandland gesprochen habe: dieses Auto hat die Funktion, welche Opel schon seit den 70er Jahren im Programm hatte, heute eben nicht mehr. Dies ist um so unverständlicher, da der Grandland sehr wohl einen Sensor zum Wischwasserstand im Behälter verbaut hat: Er schaltet bei niedrigem Wasserstand nämlich zuerst die Spritzfunktion für den Heckwischer ab. Geile Funktion. Um so unverständlicher ist dann aber das Fehlen einer wie auch immer gearteten optischen Anzeige. Es wäre null Aufwand, so etwas im Bordcomputer zu programmieren und über den CAN-Bus freizuschalten, aber die Denkweise der Automobilhersteller ist nicht immer so einfach nachvollziehbar. Mein S-Max hat die Funktion natürlich auch, wie alle meine Autos seit 1984, damals noch nicht mit Bordcomputer, sondern mit einfacher Kontroll-Leuchte, teils selbst nachgerüstet, aber immer zuverlässig.


    Für mich persönlich ist gerade dieses Ausstattungsmerkmal schon sehr wichtig, weil ich viel und auch größere Strecken auf der Autobahn unterwegs bin und gerade bei den aktuellen Witterungsbedingungen schon sehr dankbar bin, wenn nach hundert oder zweihundert Kilometern eine Warnung wegen zuwenig Wischwasser kommt. Denn wenn der Behälter erst mal leer ist, dann kann das wegen verschmutzter Scheibe in Blindflug ausarten. Und wegen solcher Dinge auf dem Standstreifen stehen bleiben zu müssen, bedeutet (genauso wie ein leerer Kraftstofftank) Bußgeld und Punkte in Flensburg, weil das Halten auf der Autobahn wegen Mangels an Flüssigkeiten, welche in Form von einfachen Wartungsarbeiten vermeidbar sind, verboten ist. Es handelt sich dann um eine sogenannte "vermeidbare Verkehrsbehinderung", und die kostet Geld und Ärger.


    Klar kann ich unter der Motorhaube nachschauen, aber wie oft muss ich das denn machen, wenn ich weiß, dass ich 400 oder 500 km Autobahn am Stück vor mir habe und nicht tanken muss? Und wie oft müssen wir denn noch wirklich unter die Motorhaube schauen? Doch nur noch zum Nachfüllen von Wischwasser, denn: Mein S-Max hat jetzt knapp 190.000 km auf der Uhr, verbraucht null Motoröl und null Kühlwasser, beides würde mir aber wiederum im Bordcomputer angezeigt, also warum bitte soll ich bei einem derart zuverlässigen Auto alle paar Tage die Haube öffnen? Es sei denn, der BC meldet einen niedrigen Wischwasserstand, für diesen Fall habe ich einen 5-Liter-Kanister mit Frostschutz und Wasser im Kofferraum und kann dann rechtzeitig einen Parkplatz ansteuern und nachfüllen. Das ist im Sommer so gut wie nie der Fall, im Herbst und im Winter kann das je nach Fahrstrecke (schon mal 800 - 1000 km) auch mehrmals täglich sein.


    Ein anderes, mir ebenfalls sehr wichtiges Detail ist die verriegelbare Tankklappe. Früher hatten alle Autos (oft gegen Aufpreis) einen abschließbaren Tankdeckel, die Funktion wird heute meist von der durch die Zentralverriegelung abgesperrten Tankklappe übernommen. Der letzte Kuga MK2 hatte diese Funktion nicht, das war für mich absolutes K.O.-Kriterium gegen den Kauf dieses Autos. Mein S-Max hat die Verriegelung, der neue Kuga MK3 hat sie auch wieder. Warum haben verschiedene Ford-Modelle diese Funktion und andere wieder nicht? Ohne abschließbaren Tankverschluss kaufe ich kein Auto, sogar mein Deutz von Baujahr 1954 (siehe Foto im Avatar) hat den. In wie fern der einen wirksamen Schutz vor Diebstahl oder Manipulation bietet, sei dahingestellt, aber er verhindert schon einmal einen schnellen unbefugten Zugriff. Meine Haustür lasse ich schließlich auch nicht offen stehen, sondern sperre sie ab, auch dies bietet aber immer noch keinen hundertprozentigen Schutz vor unseriösen Zeitgenossen.


    Bei den heutigen Kaufpreisen eines neuen Autos sollte über solche (wertvollen) "Kleinigkeiten" wirklich nicht gesprochen werden können, ohne gleich an Perfektion zu denken. Beim letzten Kuga war es durchaus der Vignale, welcher bei mir erste Wahl gewesen wäre, Angebote hatte ich unterschriftsreif vorliegen. Der war in Summe des Paketes meiner Wunschausstattung deutlich günstiger (ca. 34.000,00 €) als alle anderen Zusammenstellungen. Aber dann wurde der neue angekündigt ...


    Genauso warte ich die Möglichkeit einer Probefahrt ab: Ich bin mir sehr sicher, dass der neue Kuga ein richtig gutes Auto wird, aber bei solchen Preisklassen will auch das Popometer nach seiner Einschätzung gefragt werden. Die positive Beurteilung des Wohlfühlens im Auto vorausgesetzt heißt das für mich, dass ich sicherlich nicht vor Februar oder März bestellen werde.


    Aber die Anregung mit der Focus Betriebsanleitung ist gut, vielen Dank dafür, da werde ich einmal reinschauen. Es soll wohl auch in Kürze eine Kuga-Betriebsanleitung geben, mit welcher wir uns detailliert auf unser neues Auto vorbereiten können.


    Gruß


    Niko

    Fahre seit Ende 2009 einen S-Max 2,0 Diesel und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist. Deshalb gibt es nun einen Kuga PHEV Vignale, bestellt am 22.06.2020. Ich freue mich darauf ... :)

  • Ich habe gestern Abend einmal relativ intensiv in der Online-Bedienungsanleitung des aktuellen Focus geblättert. Dort habe ich hinsichtlich Warnung vor niedrigen Flüssigkeitsständen (z. B. Motoröl, Kühlwasser, auch Scheibenwaschwasser, defekte Glühbirnen, usw.) überhaupt nichts gefunden. Kann es denn vielleicht sein, dass es diese Warnungen garnicht mehr gibt?


    Wie war das denn beim alten Kuga (MK 2)? Ich kann nur von meinem S-Max ausgehen, dort sind alle diese Funktionen (für mich selbstverständlich) enthalten und auch in der Bedienungsanleitung beschrieben. Und der ist nun schon 10 Jahre alt und ist noch ein Modell der ersten Serie vor dem Facelift. Wenn der das schon hatte, dann sollte man eigentlich davon ausgehen, dass ein 2018er Focus das auch kann, erst recht ein Kuga von 2020, oder sehe ich das sehr falsch?


    Gruß



    Niko

    Fahre seit Ende 2009 einen S-Max 2,0 Diesel und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist. Deshalb gibt es nun einen Kuga PHEV Vignale, bestellt am 22.06.2020. Ich freue mich darauf ... :)

  • Ich gehe mal davon aus,dass das auch alles im Display angezeigt wird. Bisher hatte ich allerdings noch keine "Fehlermeldung" bekommen. Ob es in der Bedienungsanleitung steht kann ich auch nicht sagen.Hatte vorher auch den S-Max,selbst da habe ich nicht in die Anleitung geguckt. Trotzdem hat er mir alles angezeigt ;-).Ich werde mal den Wischwasserbehälter leeren,dann werde ich es sehen und berichten.

  • In der aktuellen Preisliste wird im Anhang beschrieben, dass man über den FordPass (App) alle wichtigen Informationen auf seinem Smartphone einsehen kann. Von Leuchtmittel über Ölwechsel etc. Wenn das auf das Smartphone übertragen wird, dann ist es auch im Fahrzeug zu lesen.

    Sogar das Auf-/ und Abschließen der Türen über das Smartphone ist von einem weit entfernten Ort möglich.

    Man sollte sich darüber keine Sorgen machen.

  • Hallo zusammen,


    iIch kann Entwarnung geben, alles im grünen Bereich: Auch der neue Kuga hat im Bordcomputer die Warnung vor einem zu geringen Wischwasserstand. Unten die vollständigen Anzeigen, was die Wartung des Fahrzeugs angeht (Ausschnitt aus der Bedienungsanleitung):


    Ich wünsche ein schönes Wochenende


    Gruß



    Niko



    Nachricht Maßnahme
    Motoröl Druck niedrig Fahrzeug anhalten, sobald es die Verkehrsverhältnisse erlauben, Motor ausschalten. Prüfen Sie den Ölfüllstand. Wenn die Warnung nicht erlischt oder bei laufendem Motor wiederholt eingeblendet wird, suchen Sie so bald wie möglich einen Vertragshändler auf.
    Motorölwechsel in Kürze erforderlich Die verbleibende Nutzungsdauer des Motoröls beträgt 10 % oder weniger.
    Motorölwechsel erforderlich Die Standzeit des Motoröls erreicht 0 %.
    Bremsflüssigkeits- stand niedrig Der Bremsflüssigkeitsstand ist zu niedrig und das Bremssystem muss umgehend geprüft werden. Siehe Prüfen der Bremsflüssigkeit.
    Bremssystem überprüfen Das Bremssystem muss gewartet werden. Das Fahrzeug an sicherer Stelle anhalten. Wenden Sie sich an einen Vertragshändler.
    Motorkühlflüssigkeit überhitzt Die Kühlmitteltemperatur ist zu hoch.
    Scheibenwasch- wasser Stand niedrig Die Waschflüssigkeit hat einen niedrigen Stand und muss aufgefüllt werden.
    Transportmodus Händler kontaktieren Zeigt an, dass sich Ihr Fahrzeug noch im Transportmodus befindet. Dies kann bewirken, dass einige Funktionen nicht ordnungsgemäß funktionieren. Wenden Sie sich an einen Vertragshändler.
    Werksmodus Händler kontaktieren Zeigt an, dass sich Ihr Fahrzeug noch im Werksmodus befindet. Dies kann bewirken, dass einige Funktionen nicht ordnungsgemäß funktionieren. Wenden Sie sich an einen Vertragshändler.
    Siehe Handbuch Informiert den Fahrer, dass der Antriebsstrang aufgrund einer Störung gewartet werden muss.
    Leistung reduziert zur Senkung der Motortemperatur Der Motor hat die Leistung reduziert, damit der Motor abkühlen kann.
    Bremse betätigt Leistung reduziert Das Bremssystem hat die Bremsleistung verringert.

    Fahre seit Ende 2009 einen S-Max 2,0 Diesel und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist. Deshalb gibt es nun einen Kuga PHEV Vignale, bestellt am 22.06.2020. Ich freue mich darauf ... :)

  • Mich würde ja mal interessieren, wie groß das Fassungsvermögen des Wischwasserbehälter ist - vor allem in Verbindung mit der Scheinwerferwaschanlage?

  • Ja.Ziemlich blöde Einstellungen. Hab den Kuga heut den 2 Tag und gleich Regen.

    Bei Intervall hat man 4 Einstellungen. 2x mit Tröpfschen Zeichen und 2x mit Strichen. Davon gibt es jeweils das kleine oder große Symbol.

    Bei den Tröpfschen reagiert er auf den Regensensor und bei den Strichen auf voreingestellte Zeitabstände.

    Allerdings sind die Reaktionszeiten beim Sensor unterirdisch. Da hätte ich mir bei kleiner Stellung einen größeren Abstand zwischen den Wischbewegungen gewünscht. Schon bei ganz leichten Regen wird gewischt als ob Starkregen fällt. Und man kann es nirgendwo einstellen. Oder?

  • Habe da Mal eine Frage.

    Heute im leichten Regen hat der Scheibenwischer alle Geschwindigkeiten wehrlos durcheinander ausgeführt. Wer hat das gleiche erlebt.

    habe dasselbe erlebt ... der Regensensor war, zumindet bei der damal vorherrschenden Form von leichem Regen, unbrauchbar. Ich hätte alle 3-4 Sekunden das Wischen benötigt. Hat allerdings Full Speed - langsam - Intervall - wieder Full Speed usw. gewischt.