Zum zweiten Mal Batterie leer

  • Zum zweiten Mal ist meine Batterie leer, ich könnte kotzen!


    Krankheitsbedingt konnte ich 5 Tage nicht fahren. Meine Frau ruft mich heute an und meinte der Kuga lässt sich nicht mehr aufsperren. Somit ist mir jetzt das zweite mal die Batterie beim stehen einiger Tage leer gegangen. Ich habe schon die App angemeldet, so dass er nicht soviel Strom braucht. Irgendetwas zieht aber trotzdem die Batterie leer. Jetzt muss ich morgen mal beim Ford Händler vorbei und der muss zu mir kommen und Starthilfe geben.


    Gibt es zufällig ein bekanntes Problem das die Batterie so entleert nach ein paar Tagen. Was mache ich zwei Wochen im Urlaub im Parkhaus mit unseren Kuga. Da komme ich dann ja nie mehr weg. Auch wird es im Winter dramatisch mit der Standheizung denke ich.

    ""
  • Guten Abend Larry,


    ...wie ich Dir schon in der FB.Gruppe schrieb, wird auch bei meinem Diesel die Batterie nicht richtig geladen. Angesprungen ist er bisher gut. Standheizung und Start Stop trotz täglich knapp 60km meistens außer Funktion.


    Jetzt wäre es spannend bei wem und bei welchem Fahrprofil Start Stop und Standheizung funktionieren und bei welcher Motorisierung. Im Focus MK4 Forum ist das Problem auch bekannt und ein riesen Ärgernis.


    Trotz der PHEV Erfahrung stellt sich Ford erstmal wieder dumm und sieht kein Problem oder experimentieren mit irgendwelchen Updates rum. ....die haben noch nix gelernt und begriffen....😠



    Michael1979 ...es geht mal ausnahmsweise nicht um den PHEV

  • Trotz der PHEV Erfahrung stellt sich Ford erstmal wieder dumm und sieht kein Problem oder experimentieren mit irgendwelchen Updates rum. ....die haben noch nix gelernt und begriffen....😠


    Das Problem der sich langsam entleerenden Batterien, trotz langer Fahrten, war schon beim Mondeo MK5 TDCi ein Problem, dort lädt das BMS die Batterie nur die ersten paar Sekunden nach dem Start und dann nur noch im Schubbetrieb, d.h. wenn man Gas weg nimmt und das Auto so rollt. So haben etliche selbst bei täglich 100 km im Pendelbetrieb das Problem mit langsam entladenden Batterien.


    ...es geht mal ausnahmsweise nicht um den PHEV

    Wenn der Kuga auch als Diesel die Batterie im Stand leer zieht, wird es sich wohl um ein generelles Problem des Kuga handeln und hat garnichts mit dem Ladevorgang beim PHEV zu tun, wie bisher vermutet wurde.

  • Hallo,


    das ABS-Steuergerät und das Ford Sync sind doch die gleichen Systeme. Warum sollte das Problem mit der leeren Batterie beim Diesel nicht damit zu tun haben? Beide Geräte haben gestern ein Update erhalten und verhalten sich nun anders. Unter anderem steht jetzt auch eine Nachricht auf dem Display, die das Auto ausschaltet wenn man nicht innerhalb einer Zeit X reagiert. Kann gleich mal ein Foto machen.


    Der Laderegler hat auch ein Update bekommen, hier gehe ich aber von einem Unterschied aus, da beim Diesel kein 230V Kabel rein geht.

    Ford Kuga ST-Line X PHEV

    Magnetic-Grau Metallic

  • Ich habe 7600 runter und auch keine Probleme bisher bis auf die 12 Volt Problematik. Die hatte ich aber im Griff so das der Wagen immer angesprungen ist.

    Ich habe meinen Wagen heute in der Werkstatt abgegebenen. Es sind mitttlerweile 8 Updates aufgelaufen.

    Ihr solltet mit eurem Händler mal sprechen. Das wird gerade bei mir gemacht ! Es soll 6 Stunden dauern.


    Antiblockierbremssystem (ABS)
    Karosseriesteuergerät (BCM)
    Batteriekontrollmodul (BECM)
    Schaltungsmodul (GSM)
    Antriebsstrangsteuergerät (PCM)
    Steuermodul A - Ladezustandsüberwachung (SOBDM
    Sekundäres Steuergerät – On-Board-Diagnose C (SOBDMC
    Steuergerät – Telematik-Modul (TCU)

  • Danke dir.

    Meiner hat 1400 km weg und schon zum zweiten Mal die App Meldung rausgegeben. Batterie blablabla


    Werde mal die Werkstatt anrufen zwecks Termin und Updates

    Bestellt: 05.03.2020

    Baudatum: 10.06.2020

    Anmeldedatum: 31. 07.2020

    Modell: Kuga Titanium X PHEV

  • So. Wagen gestern Abend abgeholt. Danach keine Meldung mehr in der App und auch nicht im Auto. Alles scheint zu gehen. Keine Probleme mehr. Mal sehen wie es in einer Woche aussieht.

    Was für einen Kuga hast du?

    Bestellt: 05.03.2020

    Baudatum: 10.06.2020

    Anmeldedatum: 31. 07.2020

    Modell: Kuga Titanium X PHEV

  • Hier stehen die Updates alle drin.

    Ich durfte den Wagen abholen. Batterie wurde geladen und 4 Updates wurden von Ford freigegeben und installiert.

    TCU Modul, SOBDM, SODBMC, BECM.

    Die anderen 4 wurden nicht freigegeben wegen dem aktiven Rückruf. Das wird erst freigegeben und installiert wenn das Problem gelöst wird.

    Ganz wichtig. Die Fordpass App geht danach überhaupt nicht mehr. Keine Kommunikation mit dem Fahrzeug möglich. Ich habe dann die App und die Verknüpfung zu den Fahrzeug gelöscht. Danach App neu installiert und das Fahrzeug neu mit meiner App verknüpft. Also mit Bestätigung auf den Display im Auto. Danach war die Kommunikation wieder ohne Probleme möglich. Fernfunktionen , öffnen , schließen und Fernstart ist wieder möglich. Auch die Sensoren an alles Türen gehen wieder ohne Probleme. Jetzt heist es abwarten und hoffen. Da die Batterie voll ist sollte es auch so sein. In ein paar Tagen stellt sich dann raus ob alles so klappt wie es sein soll.

  • Hallo zusammen,


    vielleicht trifft hier auch das in dem Video beschriebene Phänomen zu. Dabei wird offentsichtlich von Ford die falsche Batterie in das Batteriemanagement eingetragen.

    Wer nicht das ganze Video anschauen will, ab 12:36 wird das beschrieben.



    Ich bekomme meinen Kuga erst am 29.10. Vielleicht kann mal einer von euch, der mit Forscan aktiv ist, hier nachschauen?!?


    Grüße aus der Wetterau

    Plotatron

    Kuga ST Line X 190 PS Diesel bestellt am 08.06.2020, abgeholt am 30.10.2020

    Vorher: Kuga Mk2 Titanium 2,0 Diesel 163 PS Bj. 2014